Zum Inhalt springen

TurniereVerbands-Info

Tennis-Businesscup in Bruck an der Mur

Zwölf Mannschaften mit über 100 Spielern kämpften beim 7. Tennis-Businesscup beim ESV Bruck an der Mur um den Titel

©Das siegreiche Team von Voestalpne Böhler Aerospace mit Kapitän Klaus Sommerauer (3.v.r.) mit dem Siegerpokal.

Bei perfekten äußeren Bedingungen wurden jeweils drei Doppel parallel gespielt, wobei mindestens eine Dame pro Team zum Einsatz kam. Unter der Turnierleitung von Christian Mayer und Lukas Labitsch lieferten sich die Firmenteams aus dem Raum Leoben-Bruck-Kapfenberg einen spannenden Wettkampf auf den 15 Plätzen auf der Murinsel.

Im großen Finale traf mit der Voestalpine Böhler Aerospace und Metallbau Heidenbauer zwei Turnierfavoriten aufeinander, wobei die Böhlerianer das entscheidende Doppel durch Michael Krebs und Birgit Marte für sich entschieden und damit als 2:1-Sieger vom Platz gingen. Kapitän Klaus Sommerauer konnte als Gewinn für sein Team VIP-Karten für die ece Bulls Kapfenberg, eine Flasche Champagner sowie den von Ludwig Hofer gestifteten Siegerpokal in Empfang nehmen.

Die Siegerehrung nahmen Rudolf Steiner, Vizepräsident des Steirischen Tennisverbandes, und Stadträtin Andrea Winkelmeier vor, die beide die perfekte Organisation und das hohe Niveau der Spiele lobten. Für die kulinarische Verpflegung der Gäste sorgte Bruno Rabl, für beste musikalische Unterhaltung das Team von Wolfgang Koinig.

Sämtliche Einnahmen aus dem Saisoneröffnungsfest und dem Businesscup kommen den Nachwuchsspielern des Regionalen Leistungszentrum Hochsteiermark in Bruck an der Mur zugute.

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

Im Finish hatte Wien die Oberhand

Sowohl das Herrenteam des TC LUV (70+) als auch des GAK-Tennis (65+) feierten den Vizemeistertitel in der Senioren-Bundesliga.

Allgemeine KlasseBundesliga

Nach 40 Jahren wieder erstklassig

Der TSV Hartberg fixierte bereits eine Runde vor Schluss den Meistertitel und somit den Aufstieg in die 1.Bundesliga.

Verbands-Info

Ehre, wem ehre gebührt

STTV-Präsidentin Barbara Muhr überreichte Ehrenzeichen an Erwin Chum (TC Wagna) und an Karl und Josef Krenn (UTC Allerheiligen)