Zum Inhalt springen

Turniere International Kids & Jugend

26. -28.1.2018
Tennis Europe Winter Cup by Head im STTV Landesleistungszentrum in Leibnitz - Die Ergebnisse

Tolles Jugendtennis an allen drei Tagen des „Tennis Europe Winter Cup by Head“ in Leibnitz

TAG 3, 28.01.2018

Das internationale Jugendturnier „Tennis Europe Winter Cup by Head“ ist heute mit den Final- und Platzierungsspielen in Leibnitz zu Ende gegangen.

Das Finale bestritten die beiden Teams aus der England und Italien. Die Engländer machten schon nach den beiden Singles alles klar. Sie gewannen beide Matches in zwei Sätzen. Auch das Doppel konnte England für sich entscheiden und holte sich damit mit einem klaren 3:0 den Sieg. Beide Finalisten haben sich für das Europafinale in zwei Wochen in Tschechien qualifiziert.

Im Spiel um Platz 3 schlug Bulgarien das Team aus Ungarn mit 2:1.

Im Spiel um Platz 5 schlug Kroatien das Team aus Slowenien mit 2:1.

Und die Österreicher?
Das Österreichische Team spielte heute um Platz 7 gegen Luxemburg. Österreichs Nr. 3 Alexander Wagner eröffnete und holte den ersten Sieg für Österreich mit 6:2, 6:1. Der Vorarlberger Joel Schwärzler konnte ebenfalls einen Erfolg verbuchen. Er gewann sein Match mit 6:2, 6:3. Auch das Doppel holte sich Schwärzler mit Nico Hipfl souverän mit 6:1, 6:2. Mit diesem 3:0 Sieg sicherte sich Österreich den 7-ten Rang.

Endstand:

1.    England (qualifiziert für das Finalturnier)

2.    Italien (qualifiziert für das Finalturnier) 

3.    Bulgarien 

4.    Ungarn 

5.    Kroatien

6.    Slowenien

7.    Österreich

8.    Luxemburg

Der STTV, hier allen voran der Sportliche Leiter und Turnierdirektor Andreas Leber, kann zufrieden Bilanz ziehen: „Wir haben in dieser Woche bewiesen, dass die Organisation und Performance unserer Veranstaltungen internationalen Topstandards entspricht. Alle Teilnehmer und Coaches waren begeistert von der tollen Hospitality im JUFA Sportcampus Leibnitz, den idealen Trainings- und Wettkampfmöglichkeiten im Landesleistungszentrum des STTV und der professionellen Gesamtorganisation der Turnierwoche.

Zusätzlich freue ich mich, dass wir auch im nächsten Jahr mit diesem Turnier dem österreichischen Nachwuchs die Möglichkeit geben werden, sich im Jänner 2019  wieder mit internationalen Topspielern gleichen Alters messen zu können. Tennis Europe und der ÖTV haben uns auf Grund der erfolgreichen Umsetzung bereits wieder mit der Ausrichtung des Winter Cups 2019 betraut“, so Leber.

Ergebnisse im Detail

 

TAG 2, 27.01.2018

Der Beginn des zweiten Tages des „Tennis Europe Wintercups by Head“ stand ganz im Zeichen der Eröffnungszeremonie und der Präsentation der Teams. In diesem feierlichen Rahmen begrüßte STTV Präsidentin Barbara Muhr die Teams, die Ehrengäste und die Zuschauer. „Wir als STTV sind stolz, dass wir von Tennis Europe und dem ÖTV mit der Austragung betraut wurden und freuen uns, dass Jugend Nationalteams im Landesleistungszentrum in Leibnitz zu Gast sind“ so Muhr in ihrer Begrüßungsrede. Herzlich Willkommen hieß sie auch den Leibnitzer Bürgermeister Helmut Leitenberger und STTV Vizepräsident Rudolf Steiner.

Den Abschluss der feierlichen Zeremonie bildete die Vorstellung der Teams und die Präsentation der Nationalhymnen. Für die jungen Athleten war dies sicher ein Gänsehautmoment, da sie wahrscheinlich das erste Mal in ihrem Leben für ihr Land in einem Wettkampf antraten.

Der sportliche Teil – die heutigen Matches

Semifinali
Großbrittannien vs Ungarn: 3:0
Italien vs Bulgarien: 2:1

Spiele um Platz 5 - 8
Österreich vs Slowenien: 1:2
Kroatien vs Luxemburg: 3:0

Nach ihren heutigen Siegen bestreiten morgen Großbrittanien und Italien das Finale. Gleichzeitig bedeutet dies für beide Teams die Qualifikation für das Europa Finale in Tschechien.

Im Spiel um Platz 3 duellieren sich Ungarn und Bulgarien.

Team Österreich spielt gegen Luxemburg um Platz 7 und 8.

Das Finale und alle Platzierungsspiele morgen ab 10 Uhr im LLZ in Leibnitz.

Ergebnisse im Detail

TAG 1, 26.01.2018

Österreichs Team hat gegen die starken Italiener heute in ihrem ersten Match mit 1:2 verloren.

Nr.1: Nico Hipfl (OÖ) (Neffe von Ex-Davis Cup und ATP Top 100 Spieler Markus Hipfl)
Nr.2: Joel Schwaerzler (Vlbg)
Nr.3: Alexander Wagner (NÖ)
ÖTV Coach: Mag. Robert Maieritsch

Nr. 2 Joel Schwärzler aus Vorarlberg eröffnete die Begegnung.Er kämpfte sich gegen seinen Kontrahenten im ersten Satz in den Tie Break. Musste sich hier allerdings denkbar knapp mit 6:8 geschlagen geben. Der zweite Satz verlief weiter eng. Schwärzler konnte nicht mehr zulegen und verlor Satz 2 mit 4:6 und damit auch das Match.

Das zweite Spiel bestritt Österreichs Nr. 1 Nico Hipfl. Er verlor den ersten Satz klar mit 2:6. Satz 2 konnte er bis zum 5:5 offen halten. Ab dem 5:5 machte Italiens Nr. 1 keinen Fehler mehr, spielte druckvoll und entschied auch Satz 2 mit 7:5 für sich.

So war die Begegnung Österreich gegen Italien schon vor den Doppel entschieden. Das Doppel gewann das österreichische Team Schwärzler/Wagner nach einer tollen kämpferischen Leistung mit 6:3, 1:6 und 10:8 im Match Tie Break.

Das ÖTV Team spielt nun am Wochenende um Platz 5 und 6 mit Slowenien, Kroatien und Luxemburg.

Die Ergebnisse der weiteren Begegnungen:

Great Britain vs Kroatien: 3:0
Ungarn vs Luxembourg: 2:1
Bulgarien vs Slowenien: 2:1

Semifinalspiele Samstag, 27.1. ab 10 Uhr:


Great Britain vs Ungarn
Italien vs Bulgarien

Die Eröffnungszeremonie und die Präsentation der Teams findet morgen ab 9 Uhr im STTV Landesleistungszentrum in Leibnitz statt.

Diese Zeremonie übertragen wir live auf unserer Facebook Seite ab 9:00 Uhr. Schauen Sie sich das an!

STTV Facebook

Das Siegerteam aus England.
Team Austria belegte Rang 7.

Top Themen der Redaktion

Turniere

Uhrturmtrophy 2018 – 1.Turnier UWK Graz

Mit 174 TeilnehmerInnen bei den Einzelbewerben und insgesamt 40 Doppelpaarungen, startete die 2. Auflage der Uhrturmtrophy auf der Anlage des UWK Graz in die neue Saison.