Verbands-Info

Tennisclub Eibiswald weiht neues Clubhaus ein

Mehr als 90.000,-- Euro hat der Tennisclub Eibiswald in ein neues, modernes Clubhaus investiert, 1400 Arbeitsstunden wurden von den Mitgliedern freiwillig beigesteuert und das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Die gesamte Anlage präsentiert sich durch das Clubhaus in einem modernen, einladenden Outfit. Stolz auf die geleistete Arbeit ist auch Obmann Gerhard Moser, der auch die Hilfe der Gemeinde nicht vergisst: „Wir sind vielen Menschen zu Dank verpflichtet, die Marktgemeinde hat uns unterstützt, aber auch einheimische Firmen, ohne die das Projekt nicht umsetzbar gewesen wäre, gebührt unser ehrlicher Respekt und unsere Dankbarkeit!“

Die Eibiswalder Tennisspieler bieten nicht nur Kindertennis, eine Frauen- und Herrenmannschaft, die regelmäßig Meisterschaft spielt, vor allem die Senioren zählen zur österreichischen Spitze, einer davon ist sogar Weltklasse! Helmut Flagel war im Doppel die Nummer 1 der Welt, im Single die Nummer drei der Senioren 65+. Der bescheidene ehemalige Berufsschullehrer spielt noch immer leidenschaftlich Tennis, hat aber auch die Fotografie zum Hobby, die Produkte sind da wie dort sehr professionell. „Ich spiele Tennis, nicht weil ich anderen imponieren möchte, sondern weil es mir einfach enorm viel Spass macht!“ erklärt der asketische Vorzeigesportler.

Zur Eröffnung des Clubhauses segnete Eibiswalds Pfarrer Mieczyslav Dziatko die Anlage, hielt vor der Segnung eine launige Laudatio zum Thema Sport, die die anwesenden etwa 120 Gäste in heitere Stimmung versetzte. Die Vizepräsidentin des steirischen Tennisverbandes, Mag. Petra Schachner, eröffnete zusammen mit Obmann Gerhard Moser und Vizebürgermeister Erich Heusserer die Anlage.

Der Non-Playing-Coach der Senioren, Heimo Strasser, will mit seinem Team heuer unbedingt den Bundesligaaufstieg in der Klasse Herren 45+ schaffen, hat er mit dem Slowaken Ivan Herz, Karl Pansy (Nr. 1 der Weltrangliste 55+)  und dem Spielberger Erich Madritsch doch ein Team, an dem seiner Meinung nach „kein Weg vorbeiführt!“ Die Meisterschaft beginnt in wenigen Wochen und der gesamte Verein steht hinter den Ambitionen eines Bundesligaaufstiegs. „Für Eibiswald wäre das ein sportliches Highlight, das wir unserem Markt unbedingt schenken wollen!“ ist Strasser optimistisch. (Franz Krainer)

Top Themen der Redaktion