Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Vulkanlandtennis - Dorfcup 2021

Zum dritten Mal in Folge ist Pirching am Traubenberg Vulkanlandtennis Dorfcupsieger.

Sieger TC Pirching am Traubenberg mit Mannschaftsführer Oliver Kerschbaumer mit VLDC-Organisator Erwin Schönberger

Mit 96 Mannschaften erreichte der Vulkanlandtennis Dorfcup 2021 eine neue Rekord Teilnehmerzahl. Der Vulkanlandtennis Dorfcup wurde 1994, als Gnaser Dorfcup mit 6 Mannschaften gestartet. Das Gebiet umfasst mittlerweile den Bezirk Südoststeiermark und alle angrenzenden Gemeinden. Beim Vulkanlandtennis Dorfcup können auch Vereine, die nur einen Tennisplatz zur Verfügung haben, teilnehmen. Die Teilnahme von Damen in den Mannschaften ist sehr erwünscht. Es gibt inzwischen eine reine Damengruppe, die bei diesem Wettbewerb mitmachen. Da kurze Sätze gespielt werden, bleibt auch genügend Zeit für das Gesellige nach dem Spiel.  Kurze Wege zu den Spielen und ein 14 tägiger Spiel-Rhythmus, 4 Spiele werden im Frühjahr und 3 Spiele im Herbst ausgetragen, sind weitere Faktoren für die sehr positive Entwicklung des Dorfcups.

Heuer fand die Siegerehrung der Mannschaften in der Kulturhalle in Bierbaum am Auersbach statt. Die beiden Sieger der  Championsgruppen, TC Raika Pirching am Traubenberg1 und der TC Bierbaum am Auersbach1, spielten am Abschlusstag in Bierbaum am Auersbach das große Finale um den Vulkanlandsieg 2021, das der  TC Pirching am Traubenberg als Titelverteidiger mit 4:2 für sich entschied. Organisator Erwin Schönberger konnte dem TC Pirching am Traubenberg zum dritten Mal in Folge als Siegermannschaft gratulieren.

Die weiteren Gruppensieger 2021 sind:

Challenge:  UTC Sparkasse Gnas1, UTC Allerheiligen1

Future: UTC Raiba Hatzendorf1, TC Feldbach1, TC Union Schwabau2

Starter: TC Gsöls Kirchberg1, Tennis Club St. Ulrich1, USV Obergnas2, ATV Loipersdorf1,
              UTC  Hatzendorf 3 (Damen)

Top Themen der Redaktion

STTV-Wintermeisterschaft 2021/2022

Für die STTV-Wintermeisterschaft heißt es aufgrund der aktuellen Situation erneut „Bitte warten!“ Wie geht´s nun weiter?