Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

Weitere Erfolge der steirischen Talente

Die vergangene Woche bestätigte die gute Jugendarbeit in der Steiermark

Platz 2 für Lio, Platz 4 für Philipp

Am Mittwoch besuchte Wolfgang Thiem im Zuge des Next Generation Dominic Projekts die Freizeitanlage in Piberstein um die Talente des STTV regelmäßig im Blick zu haben. Auch an den Tagen davor und danach zeigten sich die steirischen Nachwuchstalente von der besten Seite.

Turniersieg Felix Mori
Wie schon berichtet, machte den Beginn der Grazer Felix Mori (TK Gratkorn), der beim ÖTV Jugendcircuit in Wien seinen zweiten Turniersieg auf dieser Ebene holte. Der Bidi Badu Circuit ist mit der Kategorie 1 Wertung die höchste österreichische Turnierserie, nach den österreichischen Meisterschaften. Nach dem Sieg im Jänner 2020 im U14 Bewerb, sicherte sich Mori diesmal den Turniersieg im U18 Bewerb und schaffte somit auch den Sprung in die Top 10 der ÖTV Jugendrangliste.

Semifinale für Moritz Freitag
In der Altersklasse U12 lässt seit Kurzem ein neues Talent aufhorchen. Moritz Freitag aus Bad Waltersdorf hat erst heuer mit der Teilnahme an internationalen Turnieren begonnen. Bei seinem ersten Antreten in Koper (SLO) erreichte Freitag direkt das Semifinale. Dabei besiegte er mit Domonkos Kiss auch gleich die ungarische Nummer 1.
Diesmal gelang Moritz Freitag ein ähnliches Kunststück, denn beim europäischen U12 Jugendturnier in Humenne (SVK) erreicht er wieder das Semifinale. Beachtlich dabei ist, dass Freitag als Jahrgangsjüngerer im U12 Bewerb meist gegen ältere Teilnehmer antreten muss.

Die Plätze 2 und 4 für Kids-Talente
Lionel Frießnegg und Philipp Raser sind zwar noch ein Jahr jünger als Moritz, die beiden sind allerdings keine unbekannten Talente in der Turnierszene. Bei den ÖTV Kidsturnieren (U10 und jünger) zeigen der Mariazeller Frießnegg (TC Kindberg) und der Brucker Raser (ESV Bruck) regelmäßig ihr Können.
So auch dieses Mal beim Einladungsturnier des ÖTV in Anif, Salzburg. Nur die besten Jungs und Mädels aus allen Bundesländern werden zu solchen Events eingeladen. Lionel und Philipp sind dabei schon Stammgäste und bedankten sich mit einem 2. Platz für Lionel und einem 4. Platz für Philipp.

Die kommenden Events
In den kommenden Tagen geht es Schlag auf Schlag weiter. Beim TennisEurope U14 Turnier in Velenje (SLO) sind mit Rafael Ficjan, Felix Raser, Jonas Kreutz und Leo Stieber gleich vier Steirer im Hauptfeld. Gleichzeitig kämpfen Aurelia Schober, Yara Ortner, Miriam Groß, Santo Agnello und Sebastian Pock beim ÖTV Kat 1 Turnier in Wien im U12 Bewerb um den Einzug ins Semifinale.

Turnierbetreuer Florian Gesselbauer in Anif
Moritz Freitag mit der Trophäe für Platz 3
Wolfgang Thiem arbeitet am Platz mit Spieler und Trainer

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Ready Schett Go

Nach einem intensiven Trainingstag mit steirischen Nachwuchstalenten präsentierte Babsi Schett ihr neues Buch.