Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Wieder Erfolgsmeldung von Schretter

Ein unglaublich dichtes Programm absolviert derzeit StTV Nachwuchshoffnung Johannes Schretter. Aber der Erfolg gibt Kraft und so erreichte Jojo auch beim Raiffeisen Open, das vom 12. - 18. Mai 2008 in Marburg ausgetragen wurde, das Finale. (Foto: Langusch)

Im Hauptbewerb diese U14 Turniers standen 64 Sportler aus der ganzen Welt. Es waren z.B. sogar drei Sportler aus Australien am Start. Johannes war auf 2 gesetzt und hatte komischer Weise in den ersten beiden Runden mehr Probleme als dann im Viertel- bzw. Halbfinale. So gewann er die erste Runde gegen Silva Andre (POR) mit 7:5 und 6:2. In Runde zwei fertigte er den Schweden Backlund mit 7:6 (2) und 6:0 ab. Mit dem Italiener Pietro Licciardi hatte Johannes keine Probleme und setzte sich klar mit 6:1 und 6:2 durch. Auch im Viertelfinale konnte Johannes sich gegen Kapric (SRB) klar mit 6:3 und 6:2 behaupten.

Im Seminfinale traf Jojo dann auf einen der Australier. Auch kein Problem und so musste sich Nathan Lemke dem Österreicher mit 2:6 und 2:6 geschlagen geben.

Das Finale gegen den auf 1 gesetzten Jeroen Vanneste (BEL) verlief dann nicht nach dem Geschmack von Jojo und so zog er schlussendlich mit 4:6 und 1:6 den Kürzeren. Wieder ein toller Erfolg und eine weitere Bestätigung für den Steirer, der sich ja erst Ende April in Zagreb seinen ersten internationalen Titel gesichert hatte und danach auch noch das Einzel bei den U14 Staatsmeisterschaften in Telfs für sich entscheiden konnte.

Wer glaubt, dass sich Johannes nach dem Finale einmal ausruhen konnte, der irrt aber gewaltig. Gleich nach dem Spiel ging es nämlich wieder ab nach Graz, wo er sich bereit erklärt hatte, am Stand des StTV im Rahmen des Feiertags des Sports gemeinsam mit Anna-Maria Heil zwei Showtrainingseinheiten zu absolvieren. Ein herzliches Danke an Jojo und Anna-Maria dafür.

Top Themen der Redaktion

STTV Partner

Profitieren Sie als STTV-Mitglied bei Ihrem Einkauf bei GigaSport in Graz!