Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Wintercup Kindberg ein voller Erfolg

Mit über 50 Mannschaften zählte der Wintercup in der Tennishalle Kindberg erneut zu den größten Breitensportbewerben der Steiermark.


Am Wochenende fand die Siegerehrung des Kindberger Wintercups  statt, bei der die Gewinner der acht Bewerbe von Organisator Gerald Gamauf ausgezeichnet wurden. Im Herren-A-Bewerb endete der jahrelang andauernde Siegeslauf der beiden AS Teams. Mit dem Team Kohlbacher um Thomas Pichler gab es dieses Mal einen Überraschungssieger. Im Finale setzten sich Pichler und Co. gegen die AS Team Seniors mit 4:1 durch und holten somit den Wintertitel. Im Herren-B-Bewerb lief es für Sascha Auers Team besser, hier setzte man sich knapp vor dem TV Schwöbing II durch. Im Damen-A-Bewerb konnte das Team H. Egger Design um Sabine Egger den Vorjahressieg wiederholen. Mit über 50 Mannschaften zählte der Wintercup in Kindberg erneut zu den größten Tennis-Breitensportbewerben der Steiermark. Die hohe Akzeptanz und Beliebtheit des Wintercups spiegelte auch das große Interesse an der Abschlussfeier wieder, zu der über 80 Spielerinnen und Spieler in die Tennishalle kamen.

Die Wintercup-Sieger im Überblick:

Herren A: Team Kohlbacher
Herren B: AS Team B
Herren C: Autohaus Diepold/FRD Gruber
Herren D: TC Austria
Damen A: H. Egger Design
Damen B: At2steel II
Senioren-Teamcup-Herren: PC ATL Kapfenberg
Senioren-Teamcup-Damen: TC Kindberg.

Am Bild zu sehen: Die Sieger des Wintercup Kindberg mit Organisator Gerald Gamauf (4.v.l.). Foto: KK

Top Themen der Redaktion

RollstuhltennisTurniere

Styrian Grand Slam

Die 20. TC Kern Open bildeten den Auftakt zur 10. Auflage des STTV-Styrian Grand Slams, bei den nicht weniger als 190 Spielerinnen und Spieler am Start waren.

STTV Mannschaftsmeisterschaften

Die Mannschaftsmeisterschaften biegen bereits in die Zielgerade ein! Somit stehen in vielen Senioren-Klassen die Meister bereits fest!

International

Misolic triumphiert

Selbst die Wetterkapriolen konnten ihm nichts anhaben: Der 19-jährige Steirer Filip Misolic gewann das Event in Tirol.