Verbands-Info

Wr. Städtische Jugendranglistenturnier Kat. II

Vom 20. bis 25.2.2104 fand im Sportaktivpark Bad Waltersdorf ein ÖTV-Jugendturnier der Kategorie II statt.

Bild oben (v.l.n.r.): Dalila Klokic, Anna Schmid, STTV-Vizepräsident DI Dr. Rudolf Steiner, Nicole Mikulan, Anastasia Dimitrijevic, TL Gerald Groicher, Moritz Kreuzer, Veranstalter Peter Westner, Lukas Neumayer, OSR Kurt Gogg.
 
Bei diesem Turnier der zweithöchsten Kategorie in Österreich kämpfen Mädchen und Burschen der Altersklassen U12 und U14 um die begehrten Ranglistenpunkte.
 
Mit insgesamt 112 Einzel-Nennungen und 29 Doppelpaaren verspricht dieses gut besetzte Turnier spannende Matches und heiße Fights bis zum Finaltag am Dienstag. Auch die steirische Beteiligung ist sehr gut, so ist unser Bundesland mit 3 Spielerinnen im Bewerb U14 Weiblich, 2 im Bewerb U12 Weiblich, 6 bei den Burschen U12 und 2 bei den Burschen U14 vertreten.
 
zu den Ergebnissen ...
 
zur Bildergalerie ...


25. Februar 2014

Die Sieger stehen fest!

Mit tollen Finalspielen ging am Dienstag das Wiener Städtische Jugendranglistenturnier U12/U14 im Sportaktivpark Bad Waltersdorf zu Ende.
 
Die folgenden Spielerinnen und Spieler konnten sich ich die Siegerlisten eintragen:
 
Burschen U12
Lukas Neumayer (TC Sparkasse Radstadt/STV) besiegt Moritz Kreuzer (Grazer Tennisclub/STTV) mit 6/4 6/2
 
Burschen U14
Christof Zeiler (TC Krummnussbaum/NÖTV) besiegt Filip Misolic (NÖTV) mit 6/7 6/3 6/2

Mädchen U12
Anastasia Dimitijevic (Alt Erlaaer TC/WTV) besiegt Nicole Mikulan (TC Purkersdorf/NÖTV) mit 6/4  7/5

Mädchen U14
Anna Schmid (Post SV Tennis/WTV) besiegt Dalila Klokic (ESV ASKÖ Saalfelden/STV) mit 4/6 6/2 6/0

Waltersdorf

v.l.n.r.: STTV-Vizepräsident DI Dr. Rudolf Steiner, Cristof Zeiler, Filip Misolic, Veranstalter Peter Westner


24. Februar 2014

Moritz Kreuzer im Finale!

Tolle Spiele sahen die Zuseher an diesem vorletzten Turniertag, an dem bereits die Doppel-Sieger ermittelt wurden (Ergebnisse siehe Linke oben).
 
Besonders erfreulich aus steirischer Sicht ist der Finaleinzug von Moritz Kreuzer (GTC), der am Dienstag im U12-Bewerb gegen die österreichische U12-Nr. 1 Lukas Neumayer (STV) um den Sieg kämpfen wird.
 
Moritz zum bevorstehenden Spiel: „Ich freue mich schon sehr auf dieses Spiel! Das ist unsere erste Begegnung. Lukas ist ein ausgezeichneter und sehr professioneller Spieler, der nicht umsonst die Nr. 1 ist. Lukas ist einer, der nie aufgibt und ich werde im Finale gegen ihn alles geben müssen, wenn ich gewinnen möchte.“
 
Wir wünschen Moritz alles Gute für das Match und drücken ihm alle Daumen!
 
Das Programm am Finaltag: Alle 4 Einzelfinalspiele - U12 Mädchen und Burschen sowie U14 Mädchen und Burschen - werden Dienstag ab 10.00 Uhr gespielt!


23. Februar 2014

Kreuzer als einziger Steirer im Semifinale!

Am Viertelfinaltag konnte sich Moritz Kreuzer als einziger Steirer ins Semifinale kämpfen. Obwohl er vielleicht spielerisch nicht sein bestes Tennis abrufen konnte, war auf seinen Kampfgeist wie immer Verlass und so konnte er den Niederösterreicher Stoiber in einem wahren Krimi mit 6/3 2/6 7/6 niederringen.
Am Montag trifft er im Semifinale des U12-Bewerbs auf den Steirer-Schreck Lukas Rohseano, der im Laufe dieses Turniers bereits die beiden STTV Kaderspieler Emil Pristauz und Bastian Isci besiegen konnte.

Die steirischen Mädchen waren heute leider nicht so erfolgreich!

In der Altersklasse U12 verlor Elena Karner gegen die Wienerin Dimitrijevic mit 4/6 3/6. Sie konnte heute kein Rezept gegen die hohen Flugbahnbälle der Gegnerin finden.
Im U14 Bewerb musste sich Elisabeth Kölbl nach hartem Kampf der Kärntnerin Benita Nasic mit 6/4 2/6 2/6 geschlagen geben, ließ aber in vielen Situationen ihr Talent aufblitzen.
Leider unterlag auch Marion Leski der Wienerin Anna Schmid mit 2/6 1/6. Trotzdem ist der Viertelfinaleinzug von Marion Leski als tolle Leistung zu werten, da sie noch U12 spielen hätte können.

Fürs Semifinale drücken wir alle Moritz die Daumen!!!


22. Februar 2014

Karner, Kreuzer, Kölbl und Leski im Viertelfinale!

News_Bild_Samstag

Am Achtelfinaltag zeigten die steirischen Nachwuchsspieler sehr starke Leistungen.
Im U12 Mädchenbewerb hatte LLZ Spielerin Elena Karner das hohe Tempo der an 8 gesetzten Dshandshgava sehr gut im Griff, siegte mit 6/2 6/4 und trifft Am Sonntag auf die an 4 gesetzte Dimitrijevic.

Bei den Burschen U12 gewann Moritz Kreuzer gegen Mick Öhler ohne wirkliche Probleme mit 6/4 6/3 und trifft im Viertelfinale auf den jungen Niederösterreicher Stoiber.
Leider ausgeschieden sind Bastian Isci gegen Lukas Rohseano, nach einem tollen 1. Satz mit 6/4 1/6 0/6 sowie Matthias Bischof gegen den zu konstant spielenden Michael Frank mit 1/6 1/6.

Sehr stark präsentierten sich heute die STTV U14 Kaderspielerinnen Elisabeth Kölbl und Marion Leski.
Kölbl setzte sich gegen die an 8 gesetzte Pampoulova nach solider Leistung mit 6/3 6/1 durch, ebenso wie Leski nach einer kämpferisch tollen Vorstellung mit 3/6 6/1 6/1 gegen Medik  aus Vorarlberg. Kölbl trifft nun auf Benita Nasic aus Kärnten und Leski auf Anna Schmid aus Wien.



21. Februar 2014

Bischof, Isci, Kreuzer und Karner eine Runde weiter

News_Bild_Freitag

Im Bewerb U12 Burschen sind mit Matthias Bischof (6/0 6/0 gegen Werren), Bastian Isci (6/2 6/3 gegen Wild) und Moritz Kreuzer (6/1 6/1 gegen Laporta Osante) drei Kaderspieler des STTV mit sehr souveränen Siegen eine Runde weitergekommen. LLZ Spieler Emil Pristauz musste sich in einem sehr guten Match dem starken Kärntner Rohseano mit 2/6 1/6 geschlagen geben, ebenso wie Lukas Neuhold dem Wiener Öhler (3/6 3/6) und Hans-Peter Kaufmann dem an Nr.1 gesetzten Neumayer (2/6 5/7). Jonas Kolonovics erwischte nicht seinen besten Tag und verlor gegen Castillo aus Wien mit 4/6 1/6.
 
Am Samstag trifft Matthias Bischof auf den gesetzten Frank, Bastian Isci auf den gesetzten Roseano und Moritz Kreuzer auf Öhler.

Bei den U12 Mädchen setzte sich Elena Karner gegen LLZ Leibnitz Kollegin Janine Posch mit 6/2 6/1 durch und trifft auf die gesetzte Dshandshgava.
 
Im Bewerb U14 Burschen gab es heute leider keine Erfolgsmeldung. Timo Scheucher musste sich dem Wiener Stino mit 3/6 5/7 ebenfalls geschlagen geben, wie Lukas Seidler dem Niederösterreicher Wild Maximilian mit 6/4 1/6 3/6.

Bereits am Donnerstag gewann LLZ Leibnitz Spielerin Elisabeth Kölbl 6/0 6/0 gegen die Steirerin Mar. Sie trifft morgen auf im Bewerb Mädchen U14 auf die gesetzte Pampoulova. Ebenso bereits am Donnerstag konnte Marion Leski gegen Gloria Neunteufel 6/1 7/6 gewinnen. Sie trifft in der 2. Runde auf die Nr. 4 des Turniers Sarah Medik (VTV).


20. Februar 2014
 
Am ersten Turniertag waren aus steirischer Sicht die Mädchen im Einsatz. Jeweils souveräne Siege konnten dabei sowohl Elisabeth Kölbl (6:0 6:0 gegen Sarah Mar, STTV) als auch Marion Leski (6:1 7:6 gegen Gloria Neunteufel, WTV) feiern.
Am Freitag starten die Bewerbe ab 8:00 mit den 1. Hauptrunden bei den Burschen U12 und U14 sowie der Vorrunde bei den Mädchen U12.

Top Themen der Redaktion

Senioren

12. November 2017

Bundesländercup 2017

Die steirische Auswahl gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Salzburg in Anif mit 13:8 und steht somit im Semifinale!

Liga

Winter der Rekorde

STTV-Wintermeisterschaft und Wintercups starten mit Rekordnennergebnis, Sommermeisterschaft 2018 u.a. mit neuer Regelung zum Einsatz von Nichtösterreichern.